Tag 1 – Südböhmen – Mai 2018

Am heutigen 05. Mai 2018 bin ich zu einer einwöchigen Reise nach Südböhmen aufgebrochen. Die Reise habe ich vor 20 Jahren im Mai auch schon einmal gemacht und jetzt möchte ich dieses Ereignis feiern.

Abfahrt in Kippenheim war 6 Uhr morgens beim km-Stand 8222. Die Fahrt ging wie üblich über die A5 -> A6 -> A3 und dann über den Grenzübergang nach Philipsreuth, gegen 12 Uhr habe ich die Grenze passiert.

Auf tschechischer Seite habe ich an der ersten Tankstelle nach einer Autobahn-Plakette gefragt, aber es gab keine. Mir wurde gesagt, an der nächsten Tankstelle ‘Benzina’ gibt es welche. Also weitergefahren und dann an der entsprechenden Tankstelle angehalten. Plaketten gab es nur für Österreich und die Jahresvignette für CZ, aber das wollte ich nicht. Na ja, dann muss es halt ohne gehen.

Der weitere Weg führte mich über Houzna und nach dem Ortsausgang habe ich mir einen Rastplatz gesucht mein mitgebrachtes Mittagbrot gegessen. Während der Rast von 12.15  -12.45 Uhr sah ich mehrere Wilde Stiefmütterchen (Viola tricolor) blühen, 2 Baumpieper (Anthus trivialis) haben gesungen und es gab jede Menge Gemeine Stechmücken (Culex pipiens), welche mich terrorisiert haben.

Anschließend fuhr ich über Volary, Prachatice, Vodnany, Tyn nad Vltavou und Veseli nach Kardašova Řečice zu meiner gebuchten Unterkunft, welche ich gegen 14.45 Uhr erreichte. Unterwegs kurz vor Tyn nad Vltavou, in Temelin, habe ich noch getankt bei km-Stand 8891.

Nach dem herzlichen Empfang bei Marketa und ihrem Freund bin ich auf eine Wanderung gegangen, um noch einmal meine Beine zu bewegen nach der langen Fahrt. Ich war ca. 3 auf dem blauen Wanderweg in Richtung Červena Lhota unterwegs. Gesehen habe ich unter anderem einen Blauvioletten Scheibenbock (Callidium violaceum).

Blauvioletter Scheibenbock (Callidium violaceum)
Blauvioletter Scheibenbock (Callidium violaceum)

Anschließend bin ich in eine Kneipe gegangen und habe dort eine Pizza gegessen und ein gutes tschechisches Bier getrunken. Wieder zurück im Quartier habe ich geduscht und dann diesen ersten Bericht verfasst. Bilder kann ich leider erst hinzufügen, wenn ich wieder zu Hause bin.

Jetzt ist es 22 Uhr und ich begebe mich zur Nachtruhe. Es war ein langer Tag und morgen geht es weiter.

Zum nächsten Tag