Andalusien 2016 – Tag 4

Nach dem Frühstück, welches ähnlich gestaltet war wie am Vortag, habe ich die Sachen gepackt und bin zu meiner zweiten Station nach Tarifa aufgebrochen.

Der Weg verlief über Sevilla in Richtung Gibraltar und dann über Algeciras nach Tarifa. Bis zu der gebuchten Unterkunft waren es 280 km. Das Hotel “Meson de Sancho” liegt direkt an der N-340, aber die Zimmer gehen alle in die der Straße abgewendete Richtung und sind deshalb sehr ruhig.

DSC_1620 -1_Blick auf Gibraltar
Blick auf Gibraltar

Nach der Ankunft und dem Check-in habe ich zu Mittag gegessen und bin anschließend zu einer Beobachtungstour, in der Nähe des Hotels, aufgebrochen. Die besten Beobachtungen waren, bei ziemlich stürmischem Wind und angenehmen 23°C, einige überziehende Schwarzmilane, mindestens 12 keisende Gänsegeier und 2 überfliegende Mönchsgeier. Hier standen außerdem mehrere Korkeichen, die ich ausgiebig studieren konnte.

DSC_1505_Kork-Eiche (Quercus suber) -1
Kork-Eiche (Quercus suber)

Wieder zurück im Hotel konnte ich zu Abend ein super Menü genießen. Das bestand aus Oliven und Brötchen, einem Salat mit Ei und Thunfisch, Fleischbällchen mit Reis und als Dessert Honigmelone.

Nach dem Essen habe ich noch den Reisebericht für den Tag geschrieben und habe mich anschließend zur Nachtruhe begeben.

Wie es weiter geht seht ihr hier.