Madeira 2017 – Tag 2

01.10.2017

Wir sind früh aufgestanden und waren die Ersten beim Frühstück. Es gab ein großes Buffet mit Ei, Brötchen, Butter, Schinken, Gemüse, Obst und als Abschluss noch ein paar süße Stückchen.

Danach holten wir noch Fladenbrot für das Mittagessen und wir kauften noch eine Landkarte von Madeira.

So ausgerüstet sind wir gegen 10.15 Uhr nach Ribaçal gefahren, welches wir nach 33 km gegen 11.10 Uhr erreichten. Die Straße führte in die Berge und dort sind wir direkt in den Wolken durch teilweise Regen und stürmischen Wind gefahren bis wir am Parkplatz angekommen sind.

Von hier aus sind wir zum Porto Florestal Rabaçal losgelaufen. Auf dem Weg ins Tal spürte man auch den Wind nicht mehr und inzwischen war es auch sonniger und wärmer geworden. Hier hatte ich auch den ersten Madeira-Buchfink, welcher immer vor uns herumhüpfte. Wir folgten dem Weg entlang der Levadas weiter bis zu den 25 Wasserfällen. Es war Sonntag und es waren viele Leute unterwegs, eine richtige Völkerwanderung. Noch bevor wir unser Ziel erreichten haben wir uns abseits ein Plätzchen für unser Picknick gesucht. Wir hatten Fladenbrot mit Thunfisch, Äpfel und Vollkornkekse.

An den Wasserfällen endlich angekommen haben wir uns jedoch nicht lange aufgehalten. Es waren einfach viel zu viele Leute hier. Sehr schön zu beobachten waren 2 Gebirgsstelzen (Motacilla cinerea) und Wurzelnder Kettenfarn (Woodwardia radicans).

DSC_2860_Wurzelnder Kettenfarn (Woodwardia radicans)
Wurzelnder Kettenfarn (Woodwardia radicans)

Auf dem Rückweg haben wir einen Abstecher zum Risco Wasserfall unternommen, welcher sehr eindrucksvoll war.

Auf der Wanderung hatten wir viele neue Pflanzen und Tiere beobachten können. Darunter waren auch einige endemische Arten wie Madeira-Mauereidechse (Teira dugesii), Madeira-Goldhähnchen (Regulus madeirensis), Madeira-Storchschnabel (Geranium maderense), Madeira-Heidelbeere (Vaccinium padifolium) und andere. Beeindruckend war auch die Belladonna-Lilie (Amaryllis belladonna).

DSC_2877_Belladonna-Lilie (Amaryllis belladonna)
Belladonna-Lilie (Amaryllis belladonna)

Gegen 17 Uhr waren wir wieder am Parkplatz angekommen. Hier hatten wir noch blühenden Europäischen Stechginster (Ulex europaeus) und eine Kreuzschrecke (Oedaleus decorus).

DSC_3028_Kreuzschrecke (Oedaleus decorus)
Kreuzschrecke (Oedaleus decorus)

Gegen 18 Uhr waren wir wieder am Hotel angekommen und sind auch gleich gegenüber im Restaurant “Polo Norte” zum Abendessen gegangen. Wir hatten beide Rindfleisch auf Lorbeerspieß, dazu Pommes und Salat. Das hat vorzüglich geschmeckt.

Danach sind wir zurück ins Hotel gegangen. Hier waren wir zuerst in der Sauna und anschließend im dortigen Whirlpool.

Es war ein schöner Tag und hier geht es zum Nächsten.