Tag 5 – Eifel – Mai 2018

Heute ist der 5. Tag unserer Wanderreise. Nach einem reichlichen Frühstück sind wir zu unserer Wanderung aufgebrochen. Wir hatten uns für die Tour 4 “Satzvey – Billiger Wald – Antweiler Senke – Römerkanal” entschieden. Diese hatte eine Strecke von 15,5 km und anschließend wollten wir in die Therme gehen.

Wir sind mit dem Auto bis Satzvey gefahren und haben dort in der Nähe des Bahnhofs geparkt. Etwa 10.15 Uhr sind wir losgelaufen. Zuerst ging es durch ein Industriegebiet und danach in den Wald. Auf Grund des Unwetters am Vortag waren die Waldwege ziemlich matschig.

Auch heute gab es unterwegs mehrere Unklarheiten durch die ungenaue Beschreibung im Wanderführer. Das erste Ziel war die “Schöne Aussicht”. Von hier sollten wir lt. Beschreibung nach links gehen, aber eingezeichnet auf der Karte war der Weg geradeaus. Wir sind nach links gegangen und haben damit möglicherweise einen Umweg von ca. 2 km gemacht. Gesehen haben wir allerdings sehr viel blühenden Klatsch-Mohn, Echte Kamille und blühende Kornblumen.

Kornblume (Cyanus segetum)
Kornblume (Cyanus segetum)

Der Weg verlief dann wieder durch den Wald, dann vorbei an einigen Feldern mit Blick in die Antweiler Senke und in den Ort Antweiler.

Von hier aus ging es am Ortsrand entlang und zwischen Felder hindurch zum Ort Lessenich. Wir liefen durch den Ort, vorbei an der Kirche und dann bergan Richtung Friedhof. Hier sahen wir die Folgen des Unwetters, denn es hatte jede Menge Erde von den Feldern auf die Straße gespült.

Der Wanderweg verlief dem Römerkanal-Wanderweg entlang. Hier konnte Roland eine unbekannte Raupe fotografieren. Der Weg verlief unter der Autobahn hindurch und dann in den Wald. Es war jetzt allerdings schon 14.15 Uhr und Zeit Rast zu machen.

Anschließend liefen wir weiter durch den Wald und dann in den Ort Satzvey. Hier kamen wir auch an der Wasserburg Satzvey vorbei bevor wir unser Auto wieder erreichten.

Wasserburg Satzvey
Wasserburg Satzvey

Von hier aus sind wir in die Therme nach Mechernich gefahren und haben die weiteren Stunden dort mit Sauna und Relaxen verbracht. Hier haben wir zu Abend gegessen und sind anschließend ins Hotel zurück gefahren, wo wir den Tag mit einem kühlen Getränk ausklingen ließen.

Hier könnt ihr sehen, was uns der nächste Tag so brachte.