Tag 2 – Lappland – August 2007

Heute haben wir uns mit der Umgebung unserer Hütte vertraut gemacht. Wir hatten alle recht gut geschlafen und nach einem sicher sehr schmackhaften Frühstück sind wir zu unserer ersten Wanderung aufgebrochen.

Diese sollte gleichzeitig dazu dienen Pilze und Beeren zu pflücken, um unseren Speisezettel etwas aufzuwerten. Es müsste genug davon geben, denn wir hatten am Vorabend schon einiges (während der Fahrt aus dem Auto heraus) gesehen.

Unterwegs haben wir 2 Leute getroffen und mit einem freundlichen “Hallo” gegrüßt. Daraufhin ruft die Frau ganz erstaunt, “das sind ja Menschen, deutsche Menschen”. Darüber haben wir uns dann den ganzen Urlaub lang amüsiert.

Unterwegs waren wir heute den ganzen Tag über im 1956 gegründeten Lemmenjoki Nationalpark. Dieser liegt auf dem Gebiet der Gemeinden Inari und Kittilä. Das Schutzgebiet wurde 1971 und 1982 erweitert und ist heute mit einer Gesamtfläche von 2.855 km² Finnlands flächengrößter Nationalpark. Er ist einer der weitläufigsten, weglosesten und unbewohntesten Wildnisgebiete Europas und hat neben dem Naturschutz eine große Bedeutung für die Rentierhaltung und die Wildmarkwanderung.

Nächster Tag.